Archiv für Dezember 2011

Single Flirt Party

Single Flirt Party

Als Discothekenbesitzer suchen Sie immer wieder nach
neuen Innovativen Ideen, um Ihre Gäste unterhalten und
halten zu können.

Mit dem Computer – Partnerspiel Gib der Liebe eine Chance …

Auch der Fernsehsender RTL meint in seiner Reportage : Das ist die wahre

Lösung, denn die Kontaktaufnahme in den Discotheken und bei Veranstaltungen wird immer schwieriger …

Was bietet Ihnen diese einzigartige Party ?

1. Sie schafft die Basis für  Kontakte, Spaß, Flirt und Gespräche in Ihrer Discothek !

2. Sie kann sowohl als Hintergrundprogramm sowie als abendfüllendes Showprogramm eingesetzt werden !

Jeder Gast bekommt am Eingang eine Flirtnummer aufgeklebt und einen Fragebogen. Dieser Fragebogen wird dann in den Computer eingegeben und das Computerprogramm errechnet dann die eingegebenen Teilnehmer und Teilnehmerinnen unter der Rücksichtnahme von Wünschen, Sternzeichen und Intressen die Ideal – Partner aus. Nach der Hochrechnung kann sich  dann jeder Gast seine persönliche Hitliste ausdrucken lassen. Durch die Hitlisten suchen nun Ihre Gäste die Kontaktaufnahme zu den Ideal – Partnern in der Discothek. Die Suche wird durch unsere vorgedruckte Briefpost erleichtert. Von uns wird am Abend das Sieger – Paar ( Platz 1, 2 & 3 ) auf der Bühne vorgestellt, der Moderator überreicht Urkunden und den ersten Preis. Zwischendurch gibt es kleine witzige Publikumsspiele  zur Unterhaltung und Kontaktaufnahme. Kontakte und Unterhaltung zu schaffen  ist das Ziel dieser Single Flirt Party. Unsere Single Flirt Party wird  von vielen  Discotheken, Veranstaltern und Zeltfesten wegen der erfolgreien Umsätze gebucht.

Moderator, Computer mit Personal, Zubehör und vorab besprochene Sachpreise stellen wir Ihnen!

Weitere Informationen und Video klick hier !



Share

Advertisements

Samadhi Hypnose Show

SSamadhi Hypnose Show

alias Günter Schneidereit wurde am 04.10.1951 in Meinsen ( Niedersachsen ) geboren. Nach Abschluss einer Handwerks- und Kaufmannslehre schloss er 1975 als Handwerksmeister ab. Danach verfolgte er eine Ausbildung zum Lebensberater und Psychotherapeuten.
Als begeisterter Schüler von Dr. Joseph Morphy und Prof. Kurt Tepperwein faszinierte ihn die Macht des Unterbewusstseins. Aus diesem Grund wurde die Esoterik und die Hypnose zu seiner Berufung.
Kritiker bescheinigen ihm seither, dass seine Vorführungen in keiner Weise mit reiner Show – Hypnose zu vergleichen sind, denn seine Vorführungen bringen auch den “ Sinn des Lebens “ näher.
Das Fernsehen ( ARD – NDR ) über seine Show wörtlich :
Zweifellos ist die Samadhi – Hypnoseshow beste Unterhaltung und Information zugleich !
Prof. Dr. Ulrich Boeters von der Universität Kiel bescheinigte ihm in einem Fernsehinterview absolute Seriosität und perfekte Arbeit auf dem Gebiet der Hypnose. Das Publikum bezeugt seinen Erfolg, denn wo Samadhi auftrat, bekam er meistens sehr viele Re- Engagements !
Die Samadhi Show umfasst nicht nur Hypnose, sondern  Feuerlaufen  – ASW – Reinkarnation, so das jede Vorführung immer wieder neu und interessant gestaltet wird.   Jetzt mit neuem Showkonzept 2012 wieder on Stage…

Weitere Information klick hier !Samadhi Hypnose Showamadhi Hypnose Show


Share

CCR REVIVAL BAND

Geschichte

Zwischen 1969 und 1972 gab es wahrscheinlich nur eine Band, die als „die“ Superband der ausklingenden Sechziger und beginnenden Siebziger bezeichnet werden konnte: CCR.

Sie waren – was kaum bekannt ist – die Headliner des WOODSTOCK-Festivals und verkauften zu jener Zeit mehr Schallplatten als die Beatles; ein Hit jagte den nächsten.
Hey Tonight, Bad Moon Rising, Proud Mary, Suzie Q. sind nur eine sehr kleine Auswahl an Songs, die auch heute noch jeder, der in dieser Zeit aufgewachsen ist, kennt und liebt.

Sicher – mit Tanzmusik hat das Ganze wenig zu tun, eher mit gutem alten Rock´n Roll und Country-Musik, mit aufgedrehten Autoradios und Chicken Shack Gitarren, eben das aufregende Feeling, mit einem offenen Thunderbird durch zur Fisherman´s Wharf zu fahren und in voller Lautstärke „It came out of the sky“ oder „Travelling Band“ oder „Molina“ zu hören !!

Seit 1997 gibt es sie wieder – nicht im Original- aber verdammt nah dran: Die CCR REVIVAL BAND

Ein Raunen ging durch die Szene, als die CCR REVIVAL BAND ihre ersten vielbeachteten Konzerte vor kritischem Creedence-Fan-Publikum gab !
Eine Stimme, die der John Fogerty´s nicht nachsteht; eine Band, die noch versteht zu rocken und ein Programm, das alle großen und kleinen Hits von Creedence Clearwater Revival beinhaltet – ein Konzept, das aufgeht !

Auftritte auf diversen Oldienächten (Löhne, Magdeburg, Ochtrup, Bünde, Hamburg, Erfurt, Kiel…), in Rock- und Countryclubs der näheren und weiteren Umgebung (Berlin, Bielefeld, Rostock, Magdeburg…) machten die C.C.R.-Revival-Band schnell und nachhaltig in der Country-Rock- und Oldie-Szene bekannt. Ungetrübte Spielfreude, Power und Engagement auf der Bühne machen ihre Auftritte immer zu etwas ganz besonders Aufregendem.
Wenn Schweißtropfen zusammen mit der geballten Energie der Creedence-Songs von der Bühne fliegen, ist das ganz sicher die CCR REVIVAL BAND.

DIE BAND :

Peter Wilcek übergewichtiger Schreihals aus Passion. Nur wenige Hobbies: Musik, Musik, Musik und dann Essen + Trinken (gerne, viel und gut).

Bevor Bernd Reuss den Bass zupfte diente er als Vorlage für die in den 70er Jahren so beliebten Flummies. Als Vollblutmusiker mit tontechnischer Profession lässt er seinen Vorstellungen von Gaumenfreuden sowohl am heimischen Herd wie auch unterwegs im Bandbus als Teilzeitkoch freien Lauf …

Jens „Poorboy“ Petersen hat als wirklich guter Gitarrist sehr hohe Kompetenzen und Qualitäten auf noch ganz anderen Gebieten. So ist er nicht nur Weinkenner, Koch und Gourmet … auch hat er Antworten auf nahezu alle Fragen des alltäglichen Wahnsinns. Belesen und mehrsprachig ist er auch durchaus als FOH-Mann einsetzbar. Einfach ein Allround-Talent … aber in erster Linie (Gott sei Dank) unser Solo-Gitarrist.

Double R (RR) Rolli Reuter ist dem scharfsinnigen Blödsinn nicht abgeneigt und spielt mit Worten, Sätzen, Bedeutungen und Tiefsinnigem. Neben seiner Hauptbeschäftigung die Stöcke rechtzeitig Richtung Fellmitte zu bewegen, fröhnt er auch gerne der gemeinsamen Thekenzeit mit Peter …

Weitere Information klick hier !
ready2host – Webhosting so günstig wie noch nie!

Share

Soulful Dynamics – Raritäten und News

Die Gruppe Soulful Dynamics wurde Mitte der 1960er Jahre unter dem Namen Dynamic Club gegründet und stammte aus Liberia. 1969 gelangten sie nach Hamburg und hatten mit dem Anfang 1970 erschienenen Titel „Mademoiselle Ninette“ ihren größten Hit. Genannt seien die Single-Titel „Saah-Saah-Kumba-Kumba“ und „Coconuts from Congoville“, die auf den vorderen Plätzen der Charts vieler Rundfunk-Hitparaden landeten. Mit dem Konzept „lustige Popsongs vom schwarzen Kontinent“ brachten sie noch weitere Erfolge in die deutsche Hitparade.

Die Band tourt noch heute unter der Leitung von Andy Anderson in veränderter Besetzung bei diversen Oldieveranstaltungen durch Deutschland.

Andy Anderson – Sänger, Komponist, Produzent und ehemaliger Chef der Gruppe, hat die Mitglieder der Gruppe nach langer Pause wieder zusammengeholt und durch zusätzliche Musiker verstärkt, um so die Show noch dynamischer zu gestalten.

Da die Fangemeinde in den letzten Jahren noch größer geworden ist, holte das ZDF die SOULFUL DYNAMICS in den Fernsehgarten, um ihren Hit „Mademoiselle Ninette“ zu präsentieren.

Viele andere Sender folgten zur Freude der Fans.Stadtfeste, Zeltfeste, Oldie-Festival, Oldie – Night oder Konzerte die Soulfuls sind „live and direct“. Ob allein oder mit anderen Gruppen, wo die Vollblut Musiker der
SOULFUL DYNAMICS auftreten ist auch eine spitzen Stimmung.Das Programm besteht überwiegend aus den Hits der SOULFUL DYNAMICS, dazu andere Oldies, fetzige Rhythmen wie Blues und Soul, Reggae und natürlich Afrika..

Weitere Informationen mit Videomaterial klick hier !


Share

Francesco Napoli

Die musikalische Karriere von Francesco Napoli begann schon sehr früh. Als Sohn einer musikbgeisterten Familie, begann er bereits in jungen Jahren mit einer Band professionel aufzutreten…für ein Taschengeld. Aus der Passion wurde allmählich Profession, als der junge, noch unbekannte Sänger und Jurastudent als Sieger eines bedeutenden Festivals in Neapel hervorging.

Auf sein Talent und Potential aufmerksam wurde ein Veranstalter, der den ausdrucksstarken Interpreten  nach Deutschland verpflichten konnte. Aus den ursprünglich geplanten zwei Wochen  Tournee , wurden mittlerweile mehr als dreißig Jahre.

Bereits 1986 gelang dem italienischen Vollblutsänger der ganz große Durchbruch. Der Hitmix „Balla Balla“ wurde innerhalb kürzester Zeit in den Charts weltweit nach oben katapultiert (18 Wochen Charts Platz 6).  12 Millionen verkaufter Alben in über 44 Ländern sprechen für sich. Es folgten Fernsehauftritte, Liveshows und Konzerte vor ausverkauften Rängen in allen europäischen und vielen transatlantischen Staaten.  Von Südamerika bis Osteuropa wurde der Shootingstar bereits gebucht und seine Erfolge und Kopplungen findet man selbst in Tokio.

Unzählige weitere Songs wie „Balla Balla 2“ (15 Wochen Charts  Platz 23),  „Piano Piano“„Notte chiara“, Vamoz a la playa, um nur einige zu nennen, wurden zu Hits. 2002 war „Lady Fantasy“ der meistgespielte Titel in Spanien und platzierte sich in den Verkaufscharts unter den Top 10.

Große Produzenten und Texter wie Hanne Haller und Bernd Meinunger schrieben für ihn Lieder und so konnte sein erstes, deutschsprachiges Album entstehen., welches eine andere Seite des Ausnahmetalents zeigte.

Francesco Napoli veröffentlichte bislang CD’s in englischer, deutscher, französischer, spanischer und selbstverständlich italienischer Sprache, wobei seine Muttersprache, die Art seines Gesangs  sicherlich am meisten geprägt und zum Erfolg verholfen haben.

2006 schloß der Künstler eine sehr erfolgreiche Cooperation mit einer der besten Agenturen in Polen „Musicland“ und es begann erneut eine regelrechte „Francescomania“. Er ist im Nachbarstaat ein absoluter Superstar.

Darauf aufmerksam geworden ist auch die rumänische Musikszene, in der Francesco Napoli mittlerweile durch zahlreiche Fernsehshows und Projekten mit „Distinto“ und d e m weiblichen Popstar Ianna , auch dort einen regelrechten Boom auslösen konnte. Ein grandioses Remake seines Superhits„BallaBalla“ mit klassischen Elementen zeigt, dass dieser Song in welcher Variation auch immer, die Menschen mitreißt.

Francesco Napoli bringt im Juni 2010 sein neuestes Album auf den Markt, europaweit bis Amerika und Japan, mit selbstkomponierten Liedern, eigenen Texten und Arrangements und beweist damit, dass er sich nicht auf seinen Gold-und Platinplatten ausruht, sondern angetrieben von seiner unerschöpflichen Kreativität, neue Ideen verwirklicht und umsetzt. Ein absolutes Highlight seines unaufhaltsamen Erfolgs.

Musikalität, Talent, Charisma und das Gespür für sein Publikum haben ihn zu einem der Topkünstler  und  Liveentertainer  weltweit werden lassen. Qualität und Authentizität setzen sich durch und sind der Garant für eine über Jahre beispiellose Karriere dieses Vollblutmusikers bis heute.

Brandaktuelle CD „Esistere“ im Handel.

Seit mehr als eineinhalb Jahren wurde an dieser aufwendigen Produktion gearbeitet. Die besten Live-und Studiomusiker konnten verpflichtet werden, diese CD zu einem absoluten Highlight der einzigartigen Karriere von Francesco Napoli zu entwickeln. Produziert wurde in den besten Studios u.a in Berlin, London und Düsseldorf.

“Esistere“ eröffnet neue musikalische Seiten des Künstlers und ein breites Spektrum ausdrucksstarker Stile und ist ein Spiegelbild seiner ureigensten Emotionen und Erfahrungen,was diese Produktion so wertvoll und einzigartig  macht.Von Dance bis Klassikpop, von Rock bis Popballaden  sind alle Facetten seiner unverwechselbaren Stimme vertreten. Kein Titel gleicht dem anderen. Von „E ti sento“ bis „Scusami“, von „Perdonami“ bis „Come ho fatto“, alles Unikate mit absolutem Hinhöreffekt.

Mit Ausnahme des Covertitels „Americano“, einem modernen Remake des gleichnamigen Klassikers , sowie dem englischen Part von „Lucky feeling“ (Laura del Conte), hat der Künstler seine neuen Titel alle selbst komponiert, arrangiert und getextet.

Darin spiegelt sich das große musikalische Talent , seine Authentizität und die Bandbreite dieses Ausnahmekünstlers wieder.

Im Zuge seiner musikalischen Weiterentwicklung und Neuorientierung  lag es nahe, andere namhafte Künstler für gemeinsame Projekte zu gewinnen.

Darunter zwei Duette mit Laura del Conte ( Latinopop und Dance )  und Ianna

( Popballade ).  Zwei außergewöhnliche Stimmen, die bereits im Soul – und Italopopbereich bzw als ausgebildete Sängerinnen im Pop-und Klassikbereichnational und international Erfolge feierten.

„Una notte Italiana“ als viertes Projekt, konzipert als gleichnamige Bühnenshow,performt mit Laura del Conte, Arnaldo Gentile  und Francesco Napoli ist musikalisch einzigartig inseinem Arrangement . Ein Lied für Freiheit, Liebe und Respekt in einer nie dagewesen Form. Ein stets wiederkehrendes Thema weltweit, aber unverwechselbar in dieser anspruchsvollen  und doch populären Art der Klassikpopballaden.Gleichsam einer  Weltreise, wird der Zuhörer getragen von der Emotionalität und den überwältigenden Effekten, sowie einem Gesangstrio, welches unter die Haut geht.

Modern, frisch und zeitlos schön, wie das gesamte Album. Auf höchstem musikalischen Niveau und voller neuer überraschender Ideen.

Jeder einzelne Titel  wurde von dem Künstler in großer Sorgfalt mit einem Höchstmaß an Kreativität und  persönlicher Offenbarung  geschaffen. Diese Produktion ist ein Stück Francesco Napoli, echt und ehrlich, wie der Mensch selber.


Weitere Informationen klick hier !
ready2host – Webhosting so günstig wie noch nie!

Share

Matthias Carras

       

12 neue Lieder, die aus dem Leben kommen

…und die nicht zufällig entstanden sind. Sondern ganz bewusst.

Ist ja auch kein Wunder. Wenn man sich so viel wie MATTHIAS CARRAS in Internet-Foren aufhält. Da weiss man, was die Menschen denken und fühlen, wollen und ablehnen, hassen und lieben. Und genau davon erzählt sein neues Album.

Etwa die „DiVA“. Sie ist das freudige Bekenntnis zu allen Frauen, die es mögen anders, einzigartig oder eben „ganz speziell“ zu sein. Man muss das aussergewöhnliche und gerne provozierende Spiel der Damen nur mitzuspielen oder zumindest zu verstehen wissen. Dann wird man schnell viel Stolz auf das, was man liebt, empfinden und so manche Eigenarten verzeihen können.

„Die grosse Story“ erzählt von dem entscheidenden Moment einer Liebe. Wenn man mit gepackten Koffern und oft noch gemischten Gefühlen zu einem Menschen fährt, um ihm ins Gesicht zu sagen, dass er es ist, für den man sich entschieden hat. Endgültig. Und dass es nun auch kein Zurück mehr gibt. Egal, was auch passiert.

Der Song „Heut´ Nacht“ ist eine charmante Abrechnung. Mit all den Menschen, die sich so gerne „Freunde“ nennen, die dann aber die vielbeschworene „Freundschaft“ leider doch nur zu ihrem eigenen Vorteil zu nutzen wissen. Das Leben besteht jedoch aus „Geben und Nehmen“. MATTHIAS CARRAS weiss das nur zu genau.

„Kein Typ wie früher“ lässt die unbändige Wiedersehens-Freude fühlen, die man – immer noch oder wieder neu verliebt – nach einer längeren „Aus-Zeit“ verspürt. So was kann wie eine „Säuberungs-Aktion“ wirken. Weil man „unter positivem Druck“ dann endlich mal manche eigene unschöne Tugenden erkannt und abgelegt hat, die den Partner vorher immer so wahnsinnig genervt haben.

Nachts eine „Himmelslaterne“ aus Papier und mit Kerzenlicht steigen zu lassen, hält im asiatischen Brauchtum die Erinnerung wach. An jemanden, der von einem gegangen ist und der einem unsagbar fehlt. Einmal im Jahr, so der Wunsch dieses Liedes, kann man mit solch einer grossen und verbindenen Geste dem geliebten und unvergessenen Menschen ganz, ganz nahe sein.

In „Wehrlos“ wird mit frechen und eindeutigen Worten, aber auch von einem so noch niemals zuvor gehörten MATTHIAS CARRAS offen zugegeben, dass es richtig Spass machen kann, sich wund zu reiben. Und zwar an Fesseln, die man von genau dem richtigen Menschen angelegt bekam. Gut, wer seinen „Hafen“ gefunden hat.

Einige von uns brauchen das wirklich: Ab und zu mal so richtig über andere „herzuziehen“ – also einen „Lästerday“ einzulegen. Das kann durchaus heilende Wirkung haben. Die Überraschung dabei: Manche, die sonst eher still und zurückhaltend waren, laufen zur Höchstform auf…

„So fing´s an“ erzählt die witzige und wirklich erlebte Geschichte, die jedem passieren kann. Und die gleichzeitig warnt. Dass man für die plötzlich vor einem stehende grosse Liebe immer das passende Kleingeld dabei haben sollte. Denn wenn nicht, kann´s schnell mal peinlich werden. Oder eben auch unheimlich lustig.

„Ich bring´ Dich zurück“ ist die freche, ungewöhnliche Empfehlung, wie man einer tief in der Krise befindlichen Beziehung das längst überfällige Ende bereitet. Und zwar so, wie der Partner wohl nicht damit gerechnet hat. Obwohl er sogar vorgewarnt war. Aber was tut man nicht alles, um endlich wieder befreit aufatmen zu können.

Die eindringlich und gefühlvolle Frage „Oft genug Papa?“ richtet MATTHIAS CARRAS an sich selbst. Und gleichzeitig auch an alle anderen Väter. Er ruft sie damit geradezu auf, sich einer Idee und Bewegung anzuschliessen, die da heisst: „Solange es irgendwie und irgendwo möglich ist, ein guter und aufmerksamer Vater zu sein… tu´es! Wenigstens einmal am Tag.“ Um nicht einer Zeit hinterher trauern zu müssen, die niemals mehr nachzuholen ist..

„Um ein Haar“ stellt den „Modetanz 2009“ in den Mittelpunkt – den Salsa. Und damit auch seiner sich rasant wachsender Beliebtheit erfreuenden Bars. Sie werden immer mehr zum Treffpunkt von Menschen, die diesen lateinamerikanischen Rhythmus und seine Lebensfreude schätzen. Auch und besonders, weil so aus sich gerauszugehen, plötzlich ganz neue Perspektiven eröffnen kann.   Wie immer rundet MATTHIAS CARRAS sein Album mit einem ganz persönlichen Song ab. „Ich tanz´ mit meinen Ängsten“ kommt fast schon einem ihn selbst erschreckenden Seelen-Striptease gleich. Es ist ein absolutes Bekenntnis zu sich selber und einer seiner grössten Schwächen. Die wiederum eine Stärke von ihm ist. Und mit der er hierzulande wahrlich nicht allein zu sein scheint.

MATTHIAS CARRAS dankt allen, die ihm Kraft und Ausdauer geben. Die ihm helfen den Glauben an das Gute zu bewahren. Und die in ihm die Lust am Leben eines Sängers immer wieder neu entfachen. Von diesen Menschen gibt es eine ganze Menge. Die nicht unbedingt genannt sein müssen. Weil sie wissen, dass sie gemeint sind

Matthias Carras präsentiert seine brandneue Single „Seit ich ein Träumer bin“, aus dem kommenden, neuen Album „Ansonsten geht’s mir gut“ (ab 07.10.2011 im Handel erhältlich).

Bereits mit der ersten Vorauskopplung „Wie halt‘ ich einen Engel“ überzeugte der „Co-Pilot“ die Fans, DJ’s, TV- und Radioredakteure.

Carras ist immer wieder für eine Überraschung gut und seine Musik niemals eintönig. Dies beweist er mit seinem neuen Titel, der mit seiner Leichtigkeit wunderbar in die sommerliche Jahreszeit passt und zum Tanzen und Träumen einlädt.

Matthias Carras hat sich mit diesem Song selbst einen großen Traum erfüllt, denn erstmalig ist er in seiner Laufbahn, zusammen mit Erfolgsproduzent Hermann Niesig auch Texter und Komponist.

  

Weitere Information in Bild, Video und Musik klick hier !
ready2host – Webhosting so günstig wie noch nie!

Share


Künstler

Unser Twitter

Advertisements